Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

{$debug=1} {if {$page_title}=="Orginaldesign ansehen"} {head} {/head} {elseif {$page_title}=="Orginaldesign mit Zusatz im Menu"} {head} {/head} {elseif {$page_title}=="Orginaldesign mit Fußleiste"} {head} {/head} {elseif {$page_url}|contains:'preview'}

Vorschau

{elseif {$page_url}|contains:'136'} {head} {/head} {else} {head} {/head}
{/if}

Den NPage Editor richtig benutzen

Überblick

Abgesehen vom HTML-Modus gibt es zurzeit bei NPage 3 Möglichkeiten, eine Seite im WYSIWYG-Modus zu gestalten:

  • den Editor
  • den Alten Editor
  • den Alten Editor 2

Alle drei Editoren sind keine Eigenentwicklung von NPage sondern basieren auf den der Allgemeinheit im Internet bereitgestellten Editoren für die direkte Bearbeitung von Webseiten im Browser.

Grundlage des Editors ist der ckeditor, beim Alten Editor wird der fckeditor (Vorgänger des ckeditor) verwendet und beim Alten Editor 2 wird tinymce verwendet. Zu allen drei Editoren findet man mit Hilfe von Google ausführliche Erklärungen.

Da 2 der genannten Editoren den Zusatz alt tragen, sollte man, wenn nicht ganz dringende Gründe dagegen sprechen, auf ihren Einsatz verzichten, denn früher oder später werden moderne Browser und die alten Editoren nicht mehr ordentlich zusammenarbeiten.

Alle weitereren Erklärungen hier beziehen sich daher auf den (aktuellen) Editor.

Schriftformatierungen

Der Editor verfügt über mehrere Icons und Auswahlfelder, mit denen Einflus auf das Aussehen des Textes genommen werden kann:

  • Fett
  • Kursiv
  • Unterstrichen
  • Formatierungsstil
  • Format
  • Schriftart
  • Größe
  • Textfarbe
  • Hintergrundfarbe

Außerdem gibt es noch Icons für durchgestrichenen, hochgestellten und tiefgestellten Text. Auf diese drei werde ich im weiteren nicht weiter eingehen.

Fett

Mit fett erzeugt der Editor

<strong>fett</strong>

Fett können ganze Absätze sein, überlicherweise aber einzelnen Worte oder Wortgruppen, die man hervorheben will.

Kursiv

Mit kursiv erzeugt der Editor

<em>kursiv</em>

Die Verwendung ist ähnlich wie bei fett.

Es ist übrigens auch möglich, Worte fett und kursiv zu formatieren. Dann wird dieser Code erzeugt:

<strong><em>fett und kursiv</em></strong>.

Ich verwende auf diesen Seiten allerdings spezielle Formatanweisungen, wodurch hier kursiv nicht kursiv ist.

Unterstrichen

Mit unterstrichen erzeugt der Editor

<u>unterstrichen</u>

Man sollte beachten, dass unterstrichene Texte oft mit Links verwechselt werden, da der HTML-Standard davon ausgeht, dass Links unterstrichen sind. Mein Rat: besser darauf verzichten.

Formatierungsstil

NPage hat zwei sogenannte Markerstile vordefiniert, gelb und grün. In beiden Fällen wird die lesbarkeit des Textes dadurch nicht verbessert. Marker Gelb erzeugt diesen Code:

<span style="background-color:yellow;">Marker Gelb</span>

Beim professionellen Webdesign werden derartige Marker für einzelne Worte nur selten eingesetzt, da der Text dadruch unruhig wird.

Das gilt auch für Groß und Klein, die ebenfalls nur selten Verwendung finden. Der eerzeugte Code sieht so aus:

<big>Gro&szlig; </big>und <small>klein</small>

Schließlich gibt es noch das einzeilige Zitat. Das muss aber gar nicht über eine ganze Zeile gehen. Man kann es gut verwenden, um einzelne Worte uder Wortgruppen in Anführungsstriche zu setzen.  Der erzeugte HTML-Code sieht so aus:

<q>Einzeiliges Zitat</q>

Es gibt auch ein gelb gemarkertes, fettes, kursives, einzeiliges Zitat. Der HTML-Code dazu ist dieser:

<em><strong><q><span style="background-color:yellow;">gelb gemarkertes, fettes, kursives, einzeiliges Zitat</span></q></strong></em>

Das ist natürlich overkill.

Groß

 

{if {$page_title}=="Orginaldesign ansehen"} {elseif {$page_title}=="Orginaldesign mit Zusatz im Menu"} {elseif {$page_title}=="Orginaldesign mit Fußleiste"}

In diese Fussleiste kann man allen möglichen Kram einbauen: Links zu anderen Website, irgendwelche Like-Buttons, die News, ja wahrscheinlich sogar das Kontaktformular. Das ist dann nur noch eine sache der Formatierung.

{else}

Kategorie: alle Artikel (2) | Diese Website (5) | NPage (2) | Webdesign (2)

Galerie in News (16.07.2013 12:22:00)

Kann man eine NPage galerie in die News einfügen? Ja, man kann. (mehr lesen...)

0 Kommentar(e), Kommentar verfassen
 
Neue CSS-Datei für Formularfelder (25.04.2013 07:49:00)

Vor kurzem habe ich festgestellt, dass es bei NPage eine neue CSS-Datei gibt, die automatisch in Webseiten eingebunden wird. (mehr lesen...)

0 Kommentar(e), Kommentar verfassen
 
{/if} Zum Seitenanfang