Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

NPage Editor

{$debug=1} {if {$page_title}=="Orginaldesign ansehen"} {head} {/head} {elseif {$page_title}=="Orginaldesign mit Zusatz im Menu"} {head} {/head} {elseif {$page_title}=="Orginaldesign mit Fußleiste"} {head} {/head} {elseif {$page_url}|contains:'preview'}

Vorschau

{elseif {$page_url}|contains:'136'} {head} {/head} {else} {head} {/head}
{/if}

Der NPage-Editor

NPage Nutzer beklagen sich häufig darüber, dass ihre Webseiten im Browser nicht so dargestellt werden, wie sie es erwarten. Daher zu diesem Thema einige Erklärungen.

Unterschiede zwischen verschiedenen Browsern

Internet Explorer, Firefox, Safari, Opera, Google Chrome - das sind einige der bekanntesten Browser. Jemand, der eine Webseite erstellt, weiß normalerweise nicht, mit welchem Browser ein Besucher auf seine Webseite gelangt. Ein häufig zu lesender Hinweis wie:

Diese Webseite ist optimiert für...

oder

Installiere Browser xyz

ist aber im Normalfall wenig hilfreich, denn nur in den seltensten Fällen wird der Webseitenbesucher dazu bereit sein, einen anderen als den von ihm bevorzugten Browser zu installieren, nur um diese eine Webseite "richtig" zu sehen.

Für dieses Problem gibt es nur einen sinnvollen Ausweg: Der Verfasser einer Website muss selbst dafür sorgen, dass seine Inhalte mit den wichtigsten Browser vernünftig dargestellt werden. Das ist natürlich mit zusätzlicher Arbeit verbunden, aber bei dieser Überprüfung werden nicht selten Fehler in der HTML-Codierung offensichtlich.

Unterschied zwischen Darstellung im NPage-Editor und Ansicht im Webdesign

Der NPage-Editor ist ein sogenannter WYSIWYG-Editor - frei übersetzt: Du siehst schon vorher, wie deine Webseite aussieht.  Damit ist vor allem der Unterschied zu einem reinen Quellcode-Editor gemeint, den man direkt mit HTML-Code füttern muss. Der NPage-Editor kennt aber nicht die Einstellungen der verwendeten Npage-Designvorlage oder des selbst erstellten eigenen Designs.

Wenn zum Beispiel in einer NPage-Designvorlage als Standardschriftgröße 20 Pixel defniert ist, so wird dies im NPage-Editor nicht berücksichtig.

Daher sollte man möglichst frühzeitig prüfen, wie eine Textseite, die man gerade erstellt, tatsächlich im Zusammenhang mit dem gewählten Design wirkt.

 

  • Eingabe-Taste: erzeugt einen neuen Absatz. Ein Absatz beginnt mit <p> und endet mit </p>
  • Shift+Eingabe-Taste: erzeugt nur einen Zeilenumbruch mit <br />
  • Leertaste: erzeugt einfach nur ein Leerezeichen
  • wiederholte Leertaste:  erzeugt mehrere &nbsp;. Wenn dieses Zeichen sehr oft hintereinander auftritt, dann wird möglicherweise das Design auseinander gerissen, denn diese spezielle Form des Leerzeichens verhindert einen normalen Zeilenumbruch.

Formate

  • Überschrift 1 erstellt <h1></h1>, analog dazu Überschrift 2 <h2></h2> usw.
  • Normal macht daraus wieder einen normalen Absatz mit <p></p>
  • Formatiert macht <pre></pre>
  • Adresse macht <address></address>
  • Normal (DIV) macht an Stelle von <p></p> dies <div></div>

Stile

  • Red Title macht <h3 style="color: Red;"></h3>
  • Marker Yellow macht <span style="background-color: Yellow;"></span>
  • Marker Green macht <span style="background-color: Lime;"></span>
  • Strong Emphasis macht <strong></strong>
  • Emphasis macht <em></em>
  • Big macht <big></big>
  • Small macht <small></small>
  • Typewriter macht <tt></tt>
  • Computer Code macht <code></code>
  • Keyboad Phrase macht <kbd></kbd>
  • Sample Text macht <samp></samp>
  • Variable macht xxx
  • Deleted Text macht xxx
  • Inserted Text macht xxx
  • Cited Work macht xxx
  • Inline Quotation macht xxx
  • Language: RTL macht xxx
  • Language: LTR macht xxx
  • Language: RTL Strong macht xxx
  • Language: LTR Strong macht xxx

Schriftart

okokok

Größe

Textfarbe

Hintergrundfarbe

Einzug erhöhen

 

{if {$page_title}=="Orginaldesign ansehen"} {elseif {$page_title}=="Orginaldesign mit Zusatz im Menu"} {elseif {$page_title}=="Orginaldesign mit Fußleiste"}

In diese Fussleiste kann man allen möglichen Kram einbauen: Links zu anderen Website, irgendwelche Like-Buttons, die News, ja wahrscheinlich sogar das Kontaktformular. Das ist dann nur noch eine sache der Formatierung.

{else}
Tabellensortierung (16.01.2014 11:01:00)

Die Beschreibung zum Einbau einer Tabellensortierung wurde verbessert und erweitert. Anhand eines Beispiels kann man den Einbau einer sortirbaren tabelle bei nPage künftig besser nachvollziehen. Außerdem wurde ein Downloadlink zur JavaScript-Datei bereit gestellt. Das kleine Tutorial findet man auf der Seite Tabelle sortieren.


Bewertung: (Keine Bewertung)

 
 
Kommentare
 
Keine Kommentare vorhanden.
 
 
Kommentar verfassen
 
Name:
E-Mail:
Betreff:
Kommentar :
 
 
{/if} Zum Seitenanfang
nPage.de-Seiten: ErzieHerrin Lady Andrea | Reiki, Geistheilung, Kartenlegen,